Freitag, 21. September 2012

Zwiebelzopf und 2. Bonjour-Kissen

Liebe BloggerInnen

Ich merke, wie mir die kühleren Temperaturen gut tun. Ich bin aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht, wobei dies dem Herrn Prinzen wohl noch gar nicht aufgefallen ist ;-).

Wohin nur soll man die frisch geernteten Zwiebeln verstauen?

Am besten so:





















oder als rote Variante mit eingeflochtenem Currykraut und Lavendelblüten:





















So wird der Zopf vorbereitet:
















Dies ist der erste Handgriff:

















Mit diesem Exemplar habt ihr 24 Zwiebeln auf einen Streich weggeräumt:





















Die Arbeit macht grossen Spass und man kann alles, was die Natur hergibt hineinflechten. Aber ich warne euch, mehr als 2 Stück aufs Mal gibt bestimmt am nächsten Tag Fingermuskelkater.

Auf meinen letzten Post habe ich unglaublich viele Mails erhalten mit der Frage: "wieso heisst das Kissen "Bonjour-Kissen""? Aaaaalso, hier ist die Antwort:
Sie heissen aus dem gleichen Grund "Bonjour-Kissen", wie Blumen Blumen heissen. Also kurz gesagt: einfach so :-). Der Morgen ist für mich die schönste Zeit des Tages und da sagt man "Bonjour" und ich finde das Wort "Bonjour" schlichtweg ne Augenweide. Das wäre also die Auflösung des Rätsels. Und zudem sollen die "Bonjour-Kissen" nicht zum Schlafen benützt werden, weil sie zu schön sind ;-)))).


















Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende

Herzlich

eure Barbara

Kommentare:

  1. HAllo liebe Barbara,
    also deine Zwiebelzöpfe sind eine echte Augenweide und zudem noch äußerst praktisch :))
    Richtige Hingucker, sie gefallen mir wirklich sehr und wie Du schon schreibst sind ein Haufen Zwiebeln im nu Deko der Extraklasse zwinker!
    Sooooo ist das also mit den Bonjour-Kissen, jeden Morgen wünscht Du nicht nur deinem Mann einen guten Morgen, sondern auch deinen Kissen, na das lob ich mir grins!!
    Meine Liebe vielleicht hast Du ja meinen Post gelesen und weisst was bei mir los ist. Ich gönne mir eine Auszeit, da ich es zeitlich einfach nicht hinbekomme und somit der Blog hinten anstehen muss.
    Lass es Dir gut gehen und sei ganz herzlich gegrüßt
    Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara,
    die Zwiebeldeko sieht super aus - toll, was man so machen kann -

    ich bin ganz begeistert von dem herrlichen Kissen - so wunderschön -

    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Die Kissen sind einfach zauberhaft, liebe Barbara!!! Und der Name passt hervorragend dazu... aber ich würde sie auch lieben, wenn sie gar keinen Namen hätten ;-) Und dass Zwiebeldeko sooooo toll aussehen kann!!

    Hab ein schönes Weekend und lieben Gruß
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,
    die Zwiebelzöpfe sind wunderschön!!! Ich hab Zwiebeln immer allein aufgehängt, aber so ist es viel hübscher!
    Und die Kissen sind ein Traum, besonders das mit den Röschen hat es mir angetan!
    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,
    der Zwiebelzopf sieht ja ganz toll aus!!! Die Natur schenkt einem doch wirklich die schönste Deko! Die Kissen gefallen mir auch sehr gut!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Barbara, der Zwiebelzopf ist toll. Ist schon schön, was man im Herbst aus den Früchten alles so zaubern kann, gell?! Deine Kissen sind traumhaft schön.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, Bine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara
    Toll sehen deine Zwiebelzöpfe aus - den Fingermuskelkater kenn ich....Aber es macht trotzdem Spass, gell?

    Gglg Marianne

    AntwortenLöschen
  8. Achsooooo...jetzt versteh' sogar ich das! Einfach so Bonjour, halt wie auch einfach so Hummelfüdli oder Hotzeplotz, einfach so, oder vielleicht auch wie Schmucktruckli, einfach so....*ggg*! Hast du schon mal versucht, dir selber einfach so-Wörter ganz viele Male hintereinander selbst vorzusagen, ihnen nachzuhorchen....und plötzlich weiss man selber nicht mehr, warum dieses Wort so heisst, wie es heisst..... Sprachen für sich sind ja etwas Seltsames, mal so betrachtet. Ich kann nur ahnen, wie eigenartig sich unsere Dialekte für anderssprachige Menschen anhören müssen!
    Aber ich schweife ab, völlig! Dein Gutentag-Kissen Nr. 2 (du hast recht: Bonjour tönt viiiiel feiner!) ist wunderschön, und guck mal: FARBE!! MUSTER!! ROSA!!!!!!!! Aber ich versteh jetzt was anderes wieder nicht: Warum, bitteschön, soll man da nicht sein müdes Haupt draufpflanzen?? Ich nehme an, nein, ich weiss!!, du nähst so eine unglaubliche Qualität, dass das einem dieser Kissen sicher nichts anhaben kann! ;oD
    Und hej: Hast du schön gezwiebelt...äähhemm...gezwirbelt....ich meine: gezöpfelt! Sieht echt total superschön aus mit den Blümchen dazwischen! Und DAS finde ich jetzt dann zu schade, um es wieder auseinanderzunehmen und die Dinger zu verbraten! Tjaja, so verschieden sind die Empfindungen, ghihihi....
    Jetzt drück ich dich gaaaaaaanz fest, und sei gewiss: Du hörst bald von mir!
    Herzelichst
    s'Hummi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Barbara,
    die Zwiebelzöpfe sind eine Wucht, schön, wenn man aus selbst geernteten Zwiebel so etwas schönes herstellen kann. Wir waren letzten Monat in der Bretagne und dort gibt es ja die bekannten roten Zwiebeln aus Roscoff, der Ort ist übrigen total nett. Außderdem esse ich Zwiebeln total gern :-)
    Herzliche Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Barbara

    wunderschöne Sachen die Du zauberst! Es werden sich bei DIr einige Mädels melden die ich an einem Kurs kennengelernt habe...ich hab die Richtung meines Hobbys etwas geändert, bin jetzt unter den Schmuck Designer. Vielleicht brauchst Du was für Deinen Laden. Zuerst komme ich Dich aber besuchen, meine Freudin und ich suchen noch einem Termin den uns beiden passt!

    Ganz herzliche Grüsse
    Jacqueline ♡♡♡♡♡♡

    AntwortenLöschen
  11. soooooooo schön deine bon apetit zwiebelzöpfe!!!! leider habe ich in meinem winzigen garten keinen platz für gemüse und zu kaufen gibt`s die zwiebeln ja immer nur ohne "benzel".
    auch deine bonjourkissen sind eine augenweide!
    herzliche grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Barbara!
    Wenn wir endlich unseren Gemüsegarten haben, werde ich ganz bestimmt auch Zwiebelzöpfe flechten. Sie sehen ja soooo dekorativ aus!...und "Bonjour" gefällt mir auch ;-)
    Liebste Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Liebe Barbara,
    Deine Zwiebel-Geflechte sind wunderschön!! Du machst dem "Zebeli-Märit" in Bern Konkurrenz;-)
    Im Gegensatz zu Dir habe ich eher mit der Müdigkeit zu kämpfen *gähn* . Ich glaube, ich mache dieses Jahr einen Winterschlaf:-)))
    Liebe Grüsse und auch Dir einen schönen Sonntag.
    Sandra

    AntwortenLöschen