Sonntag, 27. März 2016

Café Hygge und Frühlingserwachen

Liebe BloggerInnen

Nach den ersten warmen Sonnenstrahlen bin ich mehr als nur bereit für den Frühling.

Bärlauchsalat mit frischen Primeli.....jaaaaaa, ihr könnt Primelis essen. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass frisch gekaufte Blumen aus der Gärtnerei nicht zum Essen sind, aber jene aus dem Garten (ausser ihr vergiftet euren Garten und sämtliches Getier mit Spritzmitteln) sind gesund und schmecken herrlich!




Eine Mädelstour hat uns zuerst zu Nina und ihrem schönen Ladenanbau nach Rheinfelden geführt, danach gings weiter zu Miri's wunderhübschem, stylishen, gemütlichen und mit den allerbesten Sachen und Sächelchen für Gaumen und Aug gefülltem Restaurant. Hier gelangt ihr direkt auf die Homepage: klick




Merci vielmals Miri. Es war herrlich bei dir. Mit prall gefüllten Bäuchen sind wir wieder losgezogen. Übrigens: Deine Flammenkuchen und die Torten sind sowas von lecker (Weisswein auch ;-)!!!

Danach gings weiter zu meinem Lieblingsladen Sagra. Hier fühlt man sich immer willkommen und Sabrina und Paulo leben ganz nach ihrem Motto "Freundlichkeit, eine Sprache die Blinde sehen und Taube hören können" und zwar mit Ehrlichkeit und viel Herzblut. Ich bin immer wieder begeistert vom Ambiente. Ganz im Gegenzug zum Laden visavis bzw. in der ehemaligen Lokalität von Sagra. Grundlegende Eigenschaften wie Freundlichkeit scheinen dort ein Fremdwort zu sein. Vielleicht könnte die Dame von ihren Hunden diesbezüglich etwas lernen. Ein "Guten Tag" gibts nicht, ausser ihr habt euren Mann mit dabei ;-)))))).

Nach den gestrigen warmen Sonnenstrahlen kann der Frühling jetzt kommen. Aus meinen Samen und Wurzeln sind richtig grosse Stauden geworden. Ebenso meine vielen Tomaten und Melonen. Unser Wintergärtli....jetzt Zuchtoase.....platzt schon fast aus allen Nähten. Eigentlich mag ich die Eisheiligen gar nicht mehr abwarten.....Hiiiilfe, das dauert noch bis zum 15.5.16. Die kalte Sophie könnte uns ruhig bereits im März die Ehre erweisen. Wenn wir mit der Auspflanzung bis dahin zuwarten, dann gelangen wir wohl nur noch mit einer Machete in unser Haus.




Euch allen wünsche ich einen schönen Ostermontag.




Herzlich, eure Barbara


Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Oster-Frühlingszeit, liebe Barbara!
    Dass man Primeln essen kann, wusste ich nicht, hatte ich so im Kopf, dass Himmelsschlüsselchen, die ich auch für Primeln hielt, ja giftige Wurzeln haben und somit alles über einen falschen Kamm geschoren.
    Danke hierfür, ich liebe es so sehr, neues zu erfahren.
    Ach, und wie schön hast Du es und machst Du es Dir. Lebenskunst :))
    Hab es weiter so, ich drück Dich aus der Ferne, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da unser Garten voll mit Primeln ist, esse ich jetzt auch entsprechend viel davon und es geht mir wunderbar dabei :-). Drück dich zurück

      Löschen
  2. Bonjour, ma chère Sürpriesli! ;oD
    Jaja, so Meitlitage sind was ganz Feines! Gemeinsam durch die Gegend ziehen, fein essen und trinken, schöne Gespräche....das muss man immer mal wieder geniessen. Wenn ich es mir recht überlege- ist schon wieder eine Weile her seit letztem Mal, gell?? ;oD Und ich pflichte dir absolut bei: Läden, in denen man nicht mal gegrüsst, am Besten noch links liegengelassen wird, die sollte man meiden. Ich für meinen Fall schreibe gerne auch Mailsen, in denen ich mitteile, dass es das war. Mit unserer Beziehung, *ggg*! Ich wundere mich immer, denn die Konkurrenz ist ja enorm gross, und eigentlich kann es sich, glaub ich, keiner Leisten, Kundschaft einfach so zu vergraulen, oder?? (Oh, ich glaube, das wird mal ein Post...gutes Thema!) Übrigens, noch die letzte Neuigkeit: In unserem Dorf geht ein Laden zu. Hast du eine Idee, welcher?? ;oD
    Ich gestehe dir was: Ich kann keine Bliemli essen. Da hab ich immer das Gefühl, dass sie "AUA!!" schreien, wenn ich reinbeisse. Nenn mich verrückt, aber es ist so. Bärlauch liebe ich, sooooo fein! Und ich hab's ja so gut, muss keinen Finger krümmen und hab immer einen wunderbaren Garten vor Augen beim Blick aus unseren Fenstern! Ich bin ja nun auch nicht soooo die grosse Gärtnerin, aber so ein bisschen was hole ich mir gerne auf den Balkon. Am liebsten Lavendel und Rosmarin. Da steigt einem doch gleich südranzösisches Flair in die Nase..... (Wir haben übrigens dieses WE mal wieder "Chocolat" geschaut. Mein liebster Film überhaupt. Und ich bin jedes-jedesmal Mal wieder so begeistert!!) Dein Garten wird sicher wieder wunderhübsch- ein bisschen wild und doch sehr charmant! (wie du halt, *ggg*!)
    Sodeli. Und jetzt wünsche ich dir noch einen schönen restlichen Osterfeiertag, hab es schön und geniess die freien Stunden!
    Ganz liebi Griessli!!

    AntwortenLöschen